Kunden Login Forum Open Source English Version

Fachpresse

SDT - Software Development Techniques, Ausgabe 2 / 2002

"Lange habe ich versucht, mit Bordmitteln oder einfachen Erweiterungen zu arbeiten... Es wollten aber mehr und mehr Kunden grafische Drucke haben, und das mit Preview-Möglichkeiten... Auf der Suche nach einem passenden Produkt mit dem ich meine Drucke machen konnte, habe ich mehrmals das Internet durchsucht...

ReportPro wäre sicher das naheliegendste gewesen (anm.: ReportPro liegt VO bei), schied aber aus, da erstens die Quellen nicht verfügbar sind, und zweitens die ptrDevice (als das Werkzeug für handkodierte Drucke) in der aktuellen Version nicht mehr vorhanden war. Außerdem verlängerte ReportPro die Ladezeiten eines VO- Programmes nicht unerheblich, und erhöhte auch den Installations-Umfang eines Programmes.

Danach habe ich mir List&Label angeschaut: das kam meinen Wünschen schon etwas mehr entgegen, aber halt doch nicht ganz.

Irgendwann stieß ich dann durch Zufall im Internet auf die Virtual Print Engine... Bei der Entwicklung dieser Software, die den Drucker virtualisiert, stand Geschwindigkeit absolut im Vordergrund. Auch die Demo war sehr überzeugend, ein Demo-Dokument mit 132 Seiten war rasend schnell aufgebaut und ließ sich ohne Verzögerung sowohl vorwärts wie rückwärts scrollen...

Auch die Quellen des Demo-Programmes waren in der Download-Datei enthalten, und wirkten sehr einfach und leicht handhabbar. Ein paar Sachen, die mit anderen Druck-Werkzeugen schwierig zu machen waren, wie der Wechsel von Hoch- auf Querformat innerhalb eines Druckes oder eine Numerierung Seite x von y sind absolut problemlos.

Damit war ich überzeugt, die Grundlage für meine Drucker-Klassen gefunden zu haben, und habe mir gleich die nötigen Lizenzen bestellt."


Der Entwickler, Ausgabe 5 / 2001

"Durch Nutzung der Engine können Sie leicht mehrere hundert Seiten mit Texten, Bildern, Grafikelementen etc. darstellen. ...

Die Entwicklung entspricht dabei einer natürlichen Beschreibung von Dokumenten. ...
Dieses Konzept ist sehr einfach und konsistent in allen Programmiersprachen umzusetzen, erledigt aber gleichzeitig alle anfallenden Arbeiten. ...

Im Zusammenhang mit dycodoc steigert der Entwickler nicht nur seine Produktivität, sondern erhöht auch den Komfort für den Endanwender. ...

[Fazit:] Eine kleine, schlagkräftige Druck-Engine."


Visual Developer Magazine, Vol. 10 No. 6 (Mar/Apr 2000), USA

"... Virtual Print Engine hat sehr viel mehr Fähigkeiten als ich erwartet hätte. Sie gibt ihnen enorme Kontrolle über text-basierte Reports, ähnlich einer Textverarbeitung. ...

Überdies macht sie diese Sachen sehr gut. ...

Es gibt zwei Handbücher, beide sind sehr gut. ...

[Fazit:] Virtual Print Engine ist ein hervorragendes Tool um die Druck-Fähigkeiten ihrer Programme zu erweitern. Ihre Möglichkeiten der Druckvorschau und die Geschwindigkeit der Ausgabe sind unübertroffen. Die detaillierte Kontrolle über die Ausgabe, Barcodes, und die Charting Möglichkeiten tun ihr weiteres zu einem bereits großartigen Programm.

Meine Meinung: Eine lohnenswerte Erweiterung für ihre Werkzeug-Sammlung."


Microsoft System Journal, Ausgabe 4 / 99

"Das Ausdrucken funktioniert so perfekt, daß ich es beinahe zu erwähnen vergessen hätte. ...
[Fazit:] Für einen moderaten Preis erhalten Sie ein Produkt mit einem sehr reichhaltigen Funktionsumfang."


BasicPro, Ausgabe 5 / 99 - Vergleichstest VS-View vs. VPE

"Den Namen "Engine" trägt die VPE zu Recht: Mit über 300 Methoden, Eigenschaften und Ereignissen bietet sie fast unerschöpfliche Möglichkeiten. ...

Im Vergleich zum VSPrinter-Control fallen die umfangreicheren Konfigurations-möglichkeiten in allen Bereichen auf, z.B. RTF-Text. Eine RTF Version dieses Artikels konnte ich probeweise sehr ansprechend darstellen - viel besser als mit dem VSPrinter-Control. ...

Die VPE denkt in Objekten... dadurch ermöglicht sie das klar verständliche Vererben von Eigenschaften. ... Die VPE bietet mit Chart-, Barcode- und eMail-Funktionen einen größeren Funktionsumfang als das VSPrinter-Control. ... Umfangreich ist die Liste der unterstützten Bildformate...

Sehr gut gelungen ist die Dokumentation. Die Methoden, Eigenschaften und Ereignisse sind in Funktionseinheiten gruppiert und in einer sinnvollen Reihenfolge angeordnet, so daß man selbst beim Lesen der Referenz nicht den Überblick verliert. ...

[Fazit:] Möchten Sie sehr umfangreiche Druck-Dokumente erstellen, mit umfassender RTF-Unterstützung, Barcodes, Charts und interaktiven Objekten? Dann lohnt die Einarbeitung in die mächtigere VPE."


Der Entwickler, Ausgabe 5 / 99

"[VPE] bietet dem Programmierer die Möglichkeit, mit einfachen Aufrufen komplexe Druckprobleme unter diversen Programmiersprachen zu realisieren. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf die Schnelligkeit beim Aufbau der Dokumente gelegt.

Die Engine ist in der Lage, eine große Anzahl von Objekten mit verschiedensten Parametern auf trotzdem einfache Weise darzustellen. ... Sehr sinnvoll für die Gestaltung von Reports ist die Fähigkeit, auf die Positionen des letzten gedruckten Elementes Bezug zu nehmen.

[Fazit:] Die Funktionalitäten der Objekte sind gut durchdacht... Die Lösung ist außerdem sehr schnell... Durch den strukturierten Aufbau und die gute Dokumentation sind schnelle Ergebnisse bei kurzer Einarbeitungszeit möglich."

bullet Kundenstimmen

"I'm finding it to be an amazing product and I'm very impressed with what I've been able to do so far."

Mike Folden, Programmer Analyst, MGM GmbH, Grünstadt, Germany

Weitere Stimmen...